ARES-KLASSE
ARES-026c800.jpg
Spezifikationen Föderation-Logo.png
Klassifizierung:

Mittlerer Kreuzer

Modell:

Ulrich Kuehn

Länge:

238 Meter

Breite:

134 Meter

Höhe:

52 Meter

Mannschaft:

140 Personen

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Warpantrieb

Reise-
geschwindigkeit:

Warp 5

Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 6,5 (unbegrenzt)

Gondeln:

2

Verteidigung
Schilde:

Deflektor, Schutzschilde

Strahlenwaffen:

14 Klasse II Phaserkanonen

Torpedorampen:

4 Torpedorampen

Torpedo-Art/Anzahl:

Photonentorpedos (Anzahl unbekannt)

Technisches
Transporter:

1 Transporterraum

Hangar:

1 Heckhangar

Hangar:

Diverse Shuttles

Historisches
Zugehörigkeit:

Vereinte Föderation der Planeten

Ares msd l2.png

Während des Krieges gegen die Klingonen, in den Jahren 2241 bis 2245 stellt sich heraus, dass die bisherigen Raumschiffklassen der Föderation den feindlichen Kampfschiffen nicht gewachsen sind.

Darum ist die erste Maßnahme des neuen Oberkommandierenden der Sternenflotte, Admiral Marcus Ramirez, der ab dem Jahr 2243 das Oberkommando über die Sternenflotte übernimmt, einen vollkommen neuen Typ von Raumschiff zu entwickeln und bauen zu lassen, der es mit den bisher überlegenen D6-Kreuzern der Klingonen aufnehmen kann. Die ARES-KLASSE.

Das Kommando über den ersten Kreuzer dieser neuen Klasse, die das Moment der Initiative, im Krieg gegen die Klingonen wieder in die Hände der Föderation legen soll, die USS ARES / NCC-1650, erhält Captain Kelvar Garth, der sich als Kommandant der USS XENOPHON / NCC-1246, einem alten Kreuzers der MARKLIN-KLASSE, während des andauernden Krieges bereits einen Namen gemacht hat.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.