FANDOM


Logo Borg

Das Emblem der Borg

Unter dem Borg-Kollektiv versteht man den Zusammenschluss aller Borg-Drohnen zum Hive-Bewusstsein.


AllgemeinBearbeiten

Der Zusammenschluss geschieht via Subraumtransceiver. Die Borg nennen diesen Transceiver Vinculum, es gibt ihn auf jedem Borgschiff. Das Kollektiv trifft Entscheidungen wie eine einzelne Entität. Die Borg-Königin könnte man daher als Personifizierung des Kollektivs bezeichnen.

Im Jahr 2375 findet die USS VOYAGER / NCC-74656 ein Trümmerfeld eines Borg-Kubus. In diesem findet man ein intaktes Vinculum. Dadurch, dass eine fremde Spezies das Vinculum mit einem Virus bestückt hat, das die Borg auslöschen soll, wird Seven of Nine schwer krank. Jedoch kann man das Vinculum deaktivieren, zum Missfallen der fremden Rasse.

Wenn jemand von einer Borgdrohne assimiliert wird, wird er mit dem Borgkollektiv verbunden. Das heißt er hat keinen eigenen Willen mehr, er erinnert sich nicht mehr an seine Vergangenheit und all sein relevantes Wissen wird mit assimiliert – jeder hat sein Wissen und er hat das ganze relevante Wissen aller anderen Borgdrohnen.

Wenn man im Kollektiv ist spürt man keinen Schmerz, weil man kein Individuum mehr ist. Individuelle Empfindungen sind praktisch kaum noch vorhanden.


ChronologieBearbeiten

  • ca. 1450 haben die Vaadwaur den ersten Kontakt mit den Borg.
  • 2153 werden in der Arktis (Erde) einige kybernetisch veränderte Wesen vorgefunden, bei denen es sich um Borg-Drohnen handelt. Allerdings ist dies damals niemandem bekannt.
  • 2293 erreichen el-aurianerische Flüchtlinge die Erde, sie berichten, dass ihre Heimatwelt von einer kybernetisch aufgewerteten Spezies zerstört worden sei.
  • 2355 geht der Exobiologe Magnus Hansen den Gerüchten über die Borg nach und fliegt in seinem Raumschiff – der USS RAVEN – mit seiner Frau und seiner Tochter Annika in Richtung des Delta-Quadranten.
  • 2362 verschwindet das Föderationsraumschiff USS TOMBOUGH spurlos. Es stellt sich heraus, dass es von den Borg assimiliert worden ist.
  • 2364 zerstört ein Borgschiff einige Außenposten der Romulaner und der Föderation in der Romulanischen Neutralen Zone.
  • 2365 findet der erste offizielle Kontakt mit der USS ENTERPRISE / NCC-1701-D statt (Sternzeit 42761,3).
  • 2366 wird die USS EXCALIBUR / NCC-26517 von den Borg angegriffen und einige Besatzungsmitglieder werden assimiliert.
  • 2367 werden 39 Schiffe der Föderation bei der Schlacht von Wolf 359 von einem Borg-Schiff zerstört. Tausende von Menschen fallen dieser Schlacht zum Opfer.
  • 2368 findet die Crew der USS ENTERPRISE / NCC-1701-D ein abgestürztes Schiff der Borg, in dem ein Borg gerettet werden kann. Er wird bekehrt, wird ein Individuum und bekommt einen eigenen Namen: Hugh. Schließlich wird er aber wieder von den Borg reassimiliert.
  • 2369 versucht eine Gruppe von abtrünnigen Borg unter Führung von Datas Bruder Lore einen erneuten Angriff auf die Föderation.
  • 2373 versuchen die Borg zum zweiten Mal die Erde zu assimilieren und scheitern (siehe bei Schlacht von Sektor 001).
  • 2373 wird Chakotay bei einem Angriff verletzt und wird von dissimilierten Borg gerettet.
  • 2374 dringen die Borg in den Fluiden Raum ein um Spezies 8472 zu assimilieren. Es beginnt ein Krieg zwischen Spezies 8472 und den Borg.
  • 2374 / 2375 Die USS VOYAGER fliegt durch den Borg-Raum und ist gezwungen eine Allianz mit den Borg gegen Spezies 8472 einzugehen. Spezies 8472 wird besiegt und in den Fluiden Raum zurückgetrieben.
  • 2375 trifft die VOYAGER auf ein intaktes Vinculum der Borg.
  • 2377 trifft die VOYAGER auf einen Kubus der Borg, der vom Kollektiv getrennt worden ist. Die vier unvollständigen und neonatalen Borg an Bord werden dissimiliert und von der Crew der VOYAGER aufgenommen.
  • 2377 begegnet die VOYAGER einer Spähre der Borg, als Icheb als Köder für die Borg von den Brunali benutzt wird. Die Sphäre wird zerstört und Icheb gerettet.
  • 2377 entsteht ein Aufstand unter den Borg. Einige Borg treffen sich während ihres Regenerationszyklus in einer eigenen Unimatrix, Unimatrix Zero.
  • 2378 wird die Borg-Königin von Admiral Janeway aus der Zukunft getötet; sowie ein Großteil des Unikomplex zerstört.


Raumschiffe Bearbeiten

Borgkubus

Ein Borg-Kubus, das Standard-Schiff

Schiff der Borg-Königin und Borg-Kubus bei Planet

Das Schiff der Königin

Die Borg benutzen verschiedene Raumschiffsklassen, welche fast alle nach einfachen geometrischen Figuren geformt sind. Die Technologie ist der Föderation weit überlegen. Alle wichtigen Systeme liegen entweder tief im Inneren des Schiffes oder sind dezentralisiert, wodurch sie schwer von außen zu beschädigen sind. Ein beschädigtes Schiff regeneriert sich zudem von selbst und kann trotz schwerer Schäden schnell wieder voll einsatzbereit werden. Alle Borg-Schiffe sind mit einer Transwarpspule ausgestattet. Durch den Transwarpantrieb können die Schiffe wesentlich höhere Geschwindigkeiten erreichen, als dies mit einem normalen Warpantrieb möglich wäre. Da die Borg fortlaufend neue Technologien und Rassen assimilieren, entwickelt sich die Schiffstechnologie ebenfalls immer weiter, wodurch sie neue Techniken und Waffen erhalten. Alle Borg-Schiffe sind codiert und senden eine Resonanzfrequenz aus. Durch dieses Signal können vom Kollektiv getrennte Borg-Drohnen geleitet werden.

Ein Borg-Schiff ist noch voll funktionsfähig, wenn schon 80% des Schiffes zerstört sind.

Größere Schiffsklassen der Borg besitzen eine primäre Assimilationskammer, in welcher der Bioextraktionsprozess, also die Assimilation fremder Rassen, durchgeführt wird. In der Assimilationskammer werden die Gefangenen zu neuen Drohnen umgewandelt und mit kybernetischen Implantaten versehen.

Die künstliche Atmosphäre eines Borg-Kubus weist eine Luftfeuchtigkeit von 92 Prozent, eine Temperatur von 39,1 Grad Celsius und eine hohe Konzentration an Tetrion-Partikeln auf.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.