FANDOM


Der Föderationsvertrag ist das amtliche Dokument, das von den Regierungsvertretern aller Spezies während eines feierlichen Staatsaktes auf der Erde im Regierungssitz in der Stadt Paris unterzeichnet wird, wenn sie der Vereinten Föderation der Planeten beitreten.

Einer der wesentlichen Punkte des Vertragstextes ist die Garantie, dass der Rat der Föderation keine Superregierung darstellt, sondern dass die Föderation ein Bund souveräner Staaten ist, mit weitreichenden Handels- und Beistandsabkommen.

Beiden Parteien steht hierbei das Recht zu, jederzeit unter Angabe von schwerwiegenden Gründen, den Vertrag aufzukündigen. Die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, werden gleichfalls zum Beitritt im Vertrag festgehalten.

Im Föderationsvertrag sind sämtliche Vereinbarungen, die für den Beitritt zur Föderation verbindlich anerkannt werden müssen, schriftlich festgehalten. Bei jeder Unterzeichnung erhalten sowohl die Regierungsvertreter der Föderation als auch die der beitretenden Spezies jeweils ein Dokument zur Aufbewahrung.

Die Art dieses Vertragsabschlusses wird traditionell seit der Gründung der Föderation so beibehalten, obwohl es gleichfalls für die beteiligten Parteien elektronisch niedergelegte Dokument-Ausgaben dieses Vertrages gibt.

Das Vertragswerk ist in seinen Grundzügen bei jeder Spezies gleichlautend - es gibt jedoch einige wenige Ausnahmen. Zu diesen Ausnahmen gehört die Spezies der Andorianer, welche zu den vier Gründungsmitgliedern der Föderation gehört.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.