FANDOM


SPIEGELUNIVERSUM
(Gleich, und doch nicht gleich...)
MirrorUniverse21
Primäruniversum Spiegeluniversum


Dass Khan Noonien Singh im Spiegeluniversum existiert darf zwar angenommen werden, ist jedoch nicht canonisch belegt.

Khan Noonien Singh - Fan-Fiction von Ulrich Kuehn

Khan Noonien Singh 1996

Am 11. September 2001 kommt es zu einem Anschlag auf das World Government Center in Philadelphia. Fast 10.000 Menschen verlieren ihr Leben.
Die Propaganda des United Empire of Earth (UEE) stellt die Eastern Coalition (EC) als Verantwortliche hin.

Obwohl das nicht den Fakten entspricht, denn eigene Agenten haben durch Kamikaze-Angriffe die beiden Gebäude des World Government Centers zerstört.

Angeblich als Vergeltung, zerstören die Orbitalwaffen des UEE die Hauptstädte Peking und Moskau. Die Fakten sehen jedoch so aus, dass das UEE nur einen Vorwand gesucht hat, um militärisch gegen die EC vorzugehen.

Zwei Jahre später greifen gemeinsame Truppen des UEE und der Europäischen Hegemonie (EH) die Eastern Coalition in Persien an. Kandahar, Bagdad und Damaskus fallen im thermonuklearen Feuersturm. Dabei decken die Verantwortlichen der EH, die um die Wahrheit in Bezug auf die Anschläge des 11 September 2001 wissen, die Lügen, die vom UEE diesbezüglich in Umlauf gebracht worden sind. Im Anschluss wird in den Vereinigten Islamischen Staaten eine Militärregierung, bestehend aus Mitgliedern der Besatzungsmächte, nach amerikanischem Vorbild gebildet.

Im Zuge dieser verbrecherischen Taten des UEE beginnt die EC, von ihren Feinden unbemerkt, ein Jahr später damit, ein Gen-Forschungs-Programm aufzulegen, mit dem Ziel, die menschliche DNA zu verändern um genetisch überlegene Soldaten heranzuzüchten. Unter den Embryonen befindet sich auch jener, der sich später zu Khan Noonien Singh entwickeln wird.

Im Jahr 2015 werden in der EH alle bisher nationalen Militärverbände zur Europäischen Garde vereint. Dies geschieht ohne die Zustimmung des UEE. Man hat in der EH mittlerweile erkannt, dass dem UEE nicht zu trauen ist, und setzt, unter französisch-deutscher Führung, nun verstärkt darauf, sein Schicksal wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Jedoch wird die Gefahr, die von genetisch hochgezüchteten Supersoldaten drohen könnte, nicht erkannt.

Bereits zu dieser Zeit zeigt sich, bei dem jungen Khan Noonien Singh außergewöhnlich scharfer Intellekt und gleichzeitig ein launenhafter Jähzorn. Noch glauben seine Erzeuger, diese negativen Eigenschaften des Jungen unter Kontrolle bekommen zu können.

Durch den Einsatz genetisch hochgezüchteter Soldaten der Eastern Coalition, die als Augments bezeichnet werden, kommt es im Jahr 2027 zum Ausbruch der Eugenischen Kriege. Dabei gewinnt ein besonders Macht besessener Augment immer größeren Einfluss unter Seinesgleichen. Nämlich Khan Noonien Singh.

Da die Augments auf einen modernen Waffenfundus zurückgreifen können, den sie zum Teil selbst entwickelt haben, werden die Orbitalwaffen des UEE nutzlos.

Bis zum Jahr 2030 gewinnen Khan Noonian Singh und mehrere Dutzend anderer genetisch hochgezüchteten Soldaten die Eugenischen Kriege und unterwerfen das UEE, während Teile der EH noch immer erbitterten Widerstand leisten.

Khan Noonien Singh weitet seinen Machtbereich in den nächsten zwei Jahren immer weiter aus. Immer öfter geht er dabei auch gegen ehemalige Verbündete unter seinesgleichen vor. Am Ende herrscht er über 40% der Erde. Weite Teile Asiens, Afrikas und Europas stehen unter ihrer brutalen Schreckensherrschaft. Gleichzeitig formiert sich der Widerstand un den noch freien Gebieten der Welt, besonders aber in Mitteleuropa.

Im Jahr 2035 kommt es zum Einsatz der Neutronenbombe, durch Europäische Neo-Gardisten, gegen Khans Anhänger auf der ganzen Welt. Khan Noonian Singh und 84 seiner Schergen können der Vernichtung auf einem interstellaren Frachter der DY-100-KLASSE entkommen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.