FANDOM


SPIEGELUNIVERSUM
(Gleich, und doch nicht gleich...)
MirrorUniverseNX
Primäruniversum Spiegeluniversum


Die Terranerin Kimara Kalimba wird im Jahr 2000, als Tochter französicher Auswanderer, in Marokko geboren.

Im Jahr 2017 kehrt sie nach Paris zurück. Dort tritt sie der noch jungen Europäischen Garde bei. Schnell steigt die intelligente junge Frau dort, bis zum Jahr 2020, in den Rang eines Leutnants auf. Wie die meisten Europäer ist auch sie der Meinung, dass dem United Empire of Earth (UEE) nicht zu trauen ist und Europa sein Schicksal endlich wieder in die eigenen Hände nehmen muss.

Durch den Einsatz genetisch hochgezüchteter Soldaten der Eastern Coalition (EC), die als Augments bezeichnet werden, im Jahr 2027, kommt es in der Folgezeit zum Ausbruch der Eugenischen Kriege. Mittlerweile im Rang eines Hauptmanns kämpft Kimara Kalimba an Brennpunkten auf der ganzen Welt.

Khan Noonian Singh und mehrere Dutzend anderer genetisch hochgezüchteten Soldaten gewinnen die Eugenischen Kriege und unterwerfen das UEE, während Teile der Europäischen Hegemonie (EH) noch immer erbitterten Widerstand leisten. Auch Major Kimara Kalimba führt mit den Resten ihrer Einheit einen Partisanenkrieg auf europäischem Territorium.

Bis zum Jahr 2035 formieren sich aus einem kleinen Kern der Überlebenden der ehemaligen Europäischen Garde, hauptsächlich auf französischem und deutschem Territorium, die Europäischen Neo-Gardisten. Eine ihrer bedeutendsten Angehörigen wird die Bataillons-Kommandeurin Oberstleutnant Kimara Kalimba. Die Neo-Gardistin dringt mit ihrer Einheit, unter hohen Verlusten, in die geheime Lenkzentrale für raketengestützte Neutronenwaffen, im vom Feind besetzten Rammstein gelegen, ein. Es gelingt den Waffensystem-Spezialisten ihres Teams, die Codes dieser Waffensysteme zu aktivieren und sie so weltweit gegen die Truppen von Khan Noonien Singh zum Einsatz zu bringen.

Sie ist Khan Noonien Singh und 84 seiner Schergen, die sich auf der Flucht befinden, hart auf den Fersen. Jedoch entwischen ihr die Verbrecher zu einer Geheimbasis, von wo aus sie mit einem interstellaren Frachter der DY-100-KLASSE entkommen können. Einige Monate lang hadert Kimara Kalimba deswegen mit dem Schicksal.

Während des Postapokalyptischen Horrors zerfällt die Einheit von Oberstleutnant Kalimba und mit nur einer Handvoll ihrer Vertrauten schlägt sie sich in den nächsten fünfzehn Jahren durch. Dabei entgehen sie ein ums andere Mal, dank ihrer harten militärischen Ausbildung, marodierenden Banden, die auf der gesamten Welt ihr Unwesen treiben.

In den 2050er bis 2060er Jahren gewinnen neu aufgestellte reguläre Truppenverbände, die von Kalimba und ihren Getreuen ins Leben gerufen und ausgebildet worden sind, in ganz Europa die Oberhand. Die Verbrecherbanden werden systematisch verfolgt und ihre Angehörigen kurzerhand hingerichtet.

Nachdem der erste Imperator Zefram Cochrane das Terranische Imperium gegründet hat, dem fortan alle Terraner angehören, treten Kimara Kalimba und ihre Getreuen den regulären Streitkräften des Imperiums bei. Aufgrund ihrer Verdienste in den vergangenen 30 Jahren, und ihrer Erfahrung mit der Ausbildung von Soldaten unter widrigsten Umständen, befördert der Imperator Kalimba zum Konteradmiral der Imperialen Sternenflotte. Sie wird mit der Gründung der Akademie der Imperialen Sternenflotte, am 07. November des Jahres in Paris, von Zefram Cochrane zum ersten Leiter dieser Akademie ernannt.

Zehn Jahre später zieht sich Kimara Kalimba ins Privatleben zurück. Im Jahr 2089 stirbt die seelisch und gesundheitlich ausgebrannte Frau an einer Vireninfektion.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.