Fandom


Allianz-Logo

Das offizielle Symbol

Die Klingonisch-Cardassianische Allianz ist die vorherrschende Macht des 24.Jahrhunderts im Spiegeluniversum.

Geschichte

Diese Allianz ist von zwei früheren Feinden – den Klingonen und den Cardassianern – gegründet, um der Bedrohung durch das terranische Imperium entgegenzutreten.

Sie selbst wird durch einen Regenten geführt, der wiederum die Zuständigkeiten unter verschiedenen Intendanten aufteilt, welche die einzelnen Sektoren des Allianzterritoriums verwalten. Während das Klingonische Imperium der Allianz durch einen Imperator aus dem Haus des Duras regiert wird, hält jedoch der Regent die wahre Macht in seinen Händen.

Angriff auf Terok Nor

Die Allianz kämpft um Terok Nor

Die Allianz erobert das Terranische Imperium irgendwann im 24.Jahrhundert. Ausgangspunkt hierfür sind die sozialen Reformen, die Spock in seiner Eigenschaft als Imperator des Terranischen Imperiums im späten 23.Jahrhundert durchführt und es schwächen. Nach der Eroberung werden die Terraner und die Vulkanier zur Sklaven, die in den Minen der Allianz Zwangsarbeit leisten mussten.

Im 24.Jahrhundert treten die Bajoraner nach deren Befreiung vom Terranischen Imperium der Allianz bei und werden ein gewichtiger Partner.

2370 erhält die dortige Raumstation Terok Nor Besuch von einem Runabout der DANUBE-KLASSE aus dem Primäruniversum. Schuld daran ist ein mysteriöser Unfall, als das kleine Schiff durch das bajoranische Wurmloch fliegt. Die beiden Besatzungsmitglieder Doktor Bashir und Major Kira halten sich nur für kurze Zeit auf der Station auf. Dies reicht aber aus, wodurch einige der dort zur Sklavenarbeit gefangen gehaltenen Terraner einen erfolgreichen Aufstand wagen, die vom dort lebenden Benjamin Sisko angeführt wird.

Sieg der Rebellion

Die Niederlage der Allianz.

Die Allianz versucht daraufhin diesen Aufstand niederzuschlagen, allerdings können sich die Rebellen immer wieder der Allianz entziehen. Als im Jahr 2371 Captain Sisko im Kampf getötet wird, setzt die Rebellion den Kampf weiter fort. Häufig suchen sie auch Schutz in den Badlands, um den gegnerischen Flotten aus dem Weg zu gehen.

2372 muß die Allianz eine große Niederlage einstecken, als es den Rebellen gelingt, die Station Terok Nor einzunehmen. Daraufhin führt der Regent Worf höchstpersönlich eine Flotte von Raumschiffen an, die die Station zurückerobern soll. Allerdings bauen die Rebellen heimlich ein neues Kriegsschiff, wodurch sie den Angriff des Regenten erfolgreich abwehren können.

Das Bündnis erleidet eine weitere schwere Niederlage, als der Regent bei einer heimlich geführten Operation, in der er eine von Quark erhaltene Tarnvorrichtung einsetzte, von der Rebellion entdeckt und als Gefangener nach Terok Nor gebracht wird.

Klingonisch-Cardassianische Allianz in STAR TREK - ICICLE

Im Jahr 2280 startet Spock einen unblutigen Putsch gegen Imperator Tiberius I und übernimmt die politische Führung im Imperiums. Tiberius entwischt jedoch und wird nie gefangen genommen. Spock beginnt mit der Abrüstung der militärischen Einrichtungen und Raumschiffe und verspricht eine neue Ära von Frieden und Wohlwollen und einen Rückzug von den besetzten Welten. Tiberius I überredet daraufhin die Klingons und die Cardassianer zur Bildung einer Allianz. Dies führt zur Gründung der Klingonisch-Cardassianischen Allianz.

Überall beginnt die Allianz damit, sich auf einen bewaffneten Aufstand vorzubereiten. Im Jahr 2310 ist es schließlich soweit. Die Allianz gibt sich zu erkennen und erklärt dem Imperium offiziell den Krieg.

Imperator Harriman I der zu diesem Zeitpunkt das Zepter des Imperiums in der Hand hält ist zwar grausamer als Spock, doch er besitzt bei Weitem nicht dessen militärische und strategische Kompetenz. Fatalerweise mischt er sich dennoch persönlich in wichtige Entscheidungen des Imperialen Flottenstabes ein. So gelingt es der Allianz innerhalb weniger Jahre die Terranische Kriegsflotte immer weiter zurückzudrängen.

Im Frühsommer des Jahres 2313 kommt es zur entscheidenden Schlacht, zwischen dem Imperium und der Allianz, bei Wolf 359, 7,8 Lichtjahre von der Erde entfernt. In strategischer Hinsicht die letzte Bastion vor der Heimatwelt der Menschen.
Die Schlacht dauert drei Tage. Die vereinten klingonischen und cardassianischen Streitkräfte greifen das an, was von der Flotte des Terranischen Imperiums noch übrig geblieben ist. 93 terranische Kriegsschiffe gehen verloren. Mehr als 37.000 Besatzungsmitglieder der Imperialen Kriegsflotte kommen ums Leben. Es gelingt dem Feind schließlich die Verteidigungslinien zu durchbrechen und zur Erde vorzustoßen.

Nach der finalen Schlacht des Krieges bei Wolf 359 hört man nichts weiter von Tiberius, der dies alles in Gang gesetzt hat. Ihm scheint die Flucht in die Tiefen des Weltalls gelungen zu sein scheint.

Zu diesem Zeitpunkt geht Spock in den Untergrund und wird zum Führer der vulkanischen Widerstandsbewegung.

Nach langen Jahren unter der brutalen Domination durch das Terranische Imperium tritt Bajor der Allianz bei. Terraner und Vulkanier dienen nun als Sklaven für die Allianz. Unter anderem werden viele terranische Sklaven bald darauf auch nach Bajor deportiert wo sie hauptsächlich in der Industrie, insbesondere in der Erzaufbereitung arbeiten.

Im Sommer des Jahres 2313 wird der ehemalige Imperator des zerschlagenen Terranischen Imperiums John Harriman nach wochenlanger, brutaler Folter von der Allianz öffentlich hingerichtet. Die Ära des Terranischen Imperiums ist mit diesem Akt der Grausamkeit beendet und die Allianz beginnt anstelle des Imperiums mit ihrer Schreckensherrschaft.

Nach dem Sieg über die Allianz im Jahr 2375 wird ein Jahr später in einer feierlichen Zeremonie von den befreiten Terranern und ihren Verbündeten das Neue Terranische Imperium (engl. New Terran Empire - kurz: NTE) gegründet. Im Geheimen wird nach Plänen derer Agenten des NTE im Primäruniversum habhaft werden konnten eine neue Terranische Kriegsflotte gebaut.

Zu Beginn des Jahres 2381 entbrennt die Schlacht um Terra und Axanar in deren Folge die Verteidiger der Allianz aufgeben müssen. In dem vom Gouverneur der Erde genutzten ehemaligen Imperialen Palast wird Legat Akellen Macet kurze Zeit später hinrichten. Damit findet die Herrschaft der Allianz nach 68 Jahren ihr Ende.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.