FANDOM


PRIMÄRUNIVERSUM
(Das uns bekannte Universum...)
PrimeUniverse
Primäruniversum Spiegeluniversum


Im Februar des Jahres 2325 wird Manuela van der Elst, als Tochter von Erwin und Michelle van der Elst, auf der Erde geboren.

Nach der Schule besucht sie ab dem Herbst 2341 die Akademie von Andoria, wo sie Kunstgeschichte und Philosophie studiert. Während dieser Zeit lernt sie über einen andorianischen Kommilitonen dessen Schwester, Tia´Vilary Sherin, kennen, die bei der Sternenflotte ist. Manuela versteht sich ausgezeichnet mit ihr und sie hört Tia´Vilary aufmerksam zu, wenn diese von ihrem Dienst an Bord eines Forschungsraumschiffs erzählt.

Nach dem Abschluss ihres Studiums entschließt sich Manuela van der Elst, im Frühjahr des Jahres 2345, spontan dazu, die Aufnahmeprüfung für die Akademie der Sternenflotte zu absolvieren. Sie wird angenommen und beginnt im Spätsommer desselben Jahres mit ihrer Ausbildung. Dabei schlägt sie den Werdegang als Wissenschaftsoffizier ein.

Im Sommer des Jahres 2349 schließt Manuela van der Elst ihre Ausbildung an der Akademie erfolgreich ab und wird, als Kunsthistorikerin im Rang eines Ensign, auf die USS REMBRANDT / NCC-19027, einem Raumschiff der OBERTH-KLASSE, versetzt. Die junge Frau dient an Bord dieses Raumschiffes, bis zu ihrer Versetzung auf die USS WELLINGTON / NCC-26125, einem Raumschiff der AMBASSADOR-KLASSE, im Jahr 2362, zuletzt im Rang eines Lieutenant-Commanders.

Als es zu Beginn des Jahres 2367 zur Schlacht von Wolf 359 kommt, wird die WELLINGTON, die daran teilnimmt, schwer beschädigt und Manuela erlebt die Schrecken eines Weltraum-Gefechtes am eigenen Leib. Manuela van der Elst gehört zu den etwas mehr als 250 Überlebenden, die durch einen Entlastungsangriff der USS MIDWAY / NCC-57263 und zweier Raumschiffe der EXCELSIOR-KLASSE gerettet werden können. Erst einige Tage später, als eine Handvoll von Offizieren der Flotte mit dem Christopher Pike Tapferkeitsorden ausgezeichnet wird, erfährt die Frau, dass der junge, andorianische Lieutenant Junior-Grade Tar´Kyren Dheran der Hauptverantwortliche für diesen Entlastungsangriff gewesen ist. Sie spricht nach der Auszeichnung mit ihm und erfährt dabei zu ihrer Überraschung, dass der Andorianer ursprünglich ebenfalls Wissenschaftler hatte werden wollen.

Das Gespräch mit Tar´Kyren Dheran verändert etwas in Manuela van der Elst. Die traumatisierenden Ereignisse der Schlacht und die Unterhaltung mit dem jungen Andorianer führen in der Folgezeit dazu, dass sie ihren Werdegang bei der Sternenflotte immer öfter hinterfragt. Dies gipfelt im Frühjahr 2368 darin, dass sie sich dazu entschließt zur Kommandoebene zu wechseln. Bis zum Jahresende legt sie die dazu notwendigen Prüfungen ab und wird, auch angesichts des Mangels an Führungspersonal, seit der Schlacht von Wolf 359, in den Rang eines Commanders befördert.

In den ersten Monaten des Jahres 2369 lernt Manuela van der Elst auf die sehr harte Tour, was es bedeutet Erster Offizier auf einem Raumschiff wie der USS CHARLESTON / NCC-42679 zu sein. Doch die energische Frau beißt sich durch, und sie verdient sich im Laufe der Zeit nicht nur den Respekt ihres Captains, sondern auch den ihrer Untergebenen. Bereits zu diesem Zeitpunkt setzt sich die Frau mit der Überlegung auseinander, ob es nicht eine stärker bewaffnete Sternenflotte braucht, um die Föderation zukünftig besser vor solchen Angriffen verteidigen zu können.

Im Januar des Jahres 2372 scheidet der Captain der CHARLESTON, wegen gesundheitlicher Gründe, aus dem aktiven Dienst der Flotte aus. Da es der Sternenflotte, wegen der Verluste bei Wolf 359 noch immer an Führungspersonal mangelt, wird Manuela van der Elst vorzeitig zum Captain befördert. Sie übernimmt das Kommando über die CHARLESTON.

Zu Beginn des Dominion-Krieges wird die CHARLESTON im Januar 2374, durch Einheiten des Dominion, mittelschwer beschädigt. in der Folgezeit führt Manuela van der Elst das Raumschiff nach dem Prinzip des "kalkulierten Risikos" durch die Jahre des Dominion-Krieges. Nach dem Krieg muss die CHARLESTON, zu Beginn des Jahres 2376 für mehrere Wochen ins Raumdock und Manuela van der Elst verbringt diese Zeit auf der Erde. Als sie sich wenige Monate später erneut auf der Erde aufhält um im Hauptquartier der Sternenflotte an einem Seminar für Führungsoffiziere teilzunehmen, lernt sie dort Commodore Valand Kuehn kennen. Bereits während dieses ersten Kontakts mit Kuehn bemerkt sie sein berufliches Interesse an ihrer Person. Nur wenige Wochen nach dieser Begegnung wird Manuela van der Elst zum Commodore befördert.

Erst nachdem Manuela van der Elst das Kommando über die USS KHACHATURIAN / NCC-87215, einem brandneuen Raumschiff der SOVEREIGN-KLASSE, übernommen hat, erfährt sie, dass sie aufgrund der Empfehlung von Valand Kuehn, frühzeitig zum Commodore befördert worden ist. Kurz darauf trifft sie im Hauptquartier der Sternenflotte erneut mit ihm zusammen. Dabei erfährt sie von ihm, warum er sich für sie verwendet hat. Er überzeugt sie während eines langen Gesprächs davon, sich für den Dienst bei den, im Aufbau befindlichen Taktischen Flotten zu bewerben. Obwohl die Frau einige Intentionen des Mannes etwas fragwürdig erscheinen spürt sie ein gewisses Vertrauen zu Valand Kuehn und stimmt, aufgrund seines Argumentation aber auch wegen seiner Überzeugungskraft, seinen Vorschlägen zu.

Als die 1.Taktische Flotte, zu Beginn des Jahres 2380, offiziell ihren Dienst aufnimmt, fordert der Kommandeur dieser Einheit, Admiral Dean Youngblood, sie als seine Stellvertrterin an. Manuela van der Elst übernimmt den Posten und wird zeitgleich von Youngblood zum Konteradmiral ernannt. Zusammen mit den übrigen Einheiten der 1.Taktischen Flotte ist die KHACHATURIAN ab diesem Zeitpunkt auf STRATEGICAL STARBASE 67 stationiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.