FANDOM



Primäre Realität Spiegeluniversum Ulimá Realität


Pasqualina Mancharella
Iciclethumb3ccopy
Allgemein Föderation-Logo
Darsteller:

Penélope Cruz

Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Größe:

1,76 Meter

Augenfarbe:

braun

Haarfarbe:

schwarz

Gewicht:

67,3 kg

Biografie
Geburt:

12. Mai 2348

Heimat:

Erde

Familie:

Fernando Emilio Mancharella (Vater)
Carmen Mancharella (Mutter)
Isabel Mancharella (Schwester)
Christian Sinemus (Ehemann)
Carmen Sinemus (Ur-Ur-Ur-Ur-Enkelin)

Beruf:

Kommandooffizier

Organisation:

Sternenflotte

Position:

Erster Offizier der ICICLE (2381)

Derzeitiger Posten:

STRATEGICAL STARBASE 71 (2381)

Dienstgrad:

Commander (2381)

Insignia:
A-o5.png
UVoyRed.png
Einheit:

5.Taktische Flotte

Zugehörigkeit:

Vereinte Föderation der Planeten

Lebenslauf:

2348 - Geburt auf der Erde - in der kastilischen Stadt Salamanca, in der Provinz Spanien.

2364 - Aufnahme an der Sternenflottenakademie. Pasqualina belegt die Fächer: Astrophysik, Interstellares Recht, Diplomatie, Navigation, Schiffstaktik und Flottenstrategie.

2368 - Erfolgreicher Abschluß mit Auszeichnung auf den Gebieten: Astrophysik / Flottenstrategie. Sie tritt ihren Dienst als Navigations-Offizier, im Rang eines Ensign, auf der USS GETTYSBURG / NCC-2038, einem Raumschiff der EXCELSIOR-KLASSE an.

2370 - Beförderung zum Lieutenant Junior-Grade.

2371 - Gegen Ende des Jahres rettet Pasqualina Mancharella einen, fast erstickten, Mann aus einem havarierten, izarianischen Transport-Raumschiff. Später stellt er sich der Spanierin als Frandor Kareth vor. Kareth hinterlässt einen starken Eindruck bei der Spanierin und so nimmt sie, eine Woche nachdem Kareth auf Izar abgesetzt worden ist, Kontakt zu den izarianischen Behörden auf, um mit dem Mann in Verbindung zu treten. Doch die Behörden auf Izar sagen aus, dass es keinen izarianischen Bürger, mit dem von ihr angegebenen Namen gibt. Auch Behörden der Föderation kennen keine Person mit dem Namen Frandor Kareth.
Zwei Tage vor dem Jahreswechsel bekommt Pasqualina Mancharella überraschend eine private Nachricht, von einem Captain der Sternenflotten-Sicherheit, namens Frank Damon Sherman. In dieser wird sie nachdrücklich aufgefordert, keine Recherchen in Bezug auf den Izarianer anzustellen. Das ohnehin schon mulmige Gefühl in Pasqualina Mancharella verstärkt sich durch diesen Anruf noch und sie fragt sich eine ganze Weile lang, wessen Leben sie gerettet hat.

2372 – Pasqualina Mancharella wird vorzeitig zum Lieutenant Senior-Grade befördert und zur
USS OSAKA / NCC-34218, einem Raumschiff der AMBASSADOR-KLASSE, versetzt, wo sie den Posten der Leitenden Steuermanns übernimmt. Kurz vor dem Ausbruch des Dominion-Kriegs fliegt die OSAKA Patrouille an der Cardassianischen Grenze, wobei sie mehrmals angegriffen wird. Pasqualina Mancharella gelingt es jedoch bei allen Angriffen das Schiff so geschickt zu steuern, dass das Schiff keinen einzigen Wirkungstreffer hinnehmen muss. Für ihr Geschick, durch das sie einen Waffeneinsatzes der OSAKA vermeiden kann, erhält sie die Ehrenmedaille in Gold, den zweithöchsten Tapferkeitsorden.

2373 – Kurz nach dem Ausbruch des Dominion-Kriegs nimmt die OSAKA am Großangriff auf die cardassianischen Schiffswerften über Torros III teil. Dabei wird das Schiff schwer beschädigt und nur unter Einsatz ihres gesamten, fliegerischen Könnens gelingt es Lieutenant Mancharella, das Raumschiff sicher in Föderationsraum zu fliegen. Die OSAKA muss jedoch für längere Zeit zur Reparatur ins Raumdock.

2374 – Anfang des Jahres kehrt die OSAKA in den aktiven Dienst zurück. Bei der Verteidigung des Tyra-Systems wird die 7.Flotte der Föderation, zu der auch die OSAKA gehört, fast vollständig vernichtet. Nur 14 von ursprünglich 112 Raumschiffen können entkommen, darunter die fast flugunfähige OSAKA. Auf dem Flug, zurück in den Föderationsraum, muss die OSAKA schließlich aufgegeben werden. Nach der vollständigen Evakuierung wird das Schiff durch die Selbstzerstörungsvorrichtung völlig vernichtet.
Danach Versetzung zur 2.Flotte auf die USS RALEIGH / NCC-67124 einem Schiff der AKIRA-KLASSE. Nach Ablegen der Prüfung in Personenführung, Flottentaktik, Schiffsführung und Diplomatie, Beförderung zum Lieutenant-Commander und Ernennung zum Zweiten Offizier des Schiffes.

2375 – Mitte des Jahres nimmt die RALEIGH mehrmals an Angriffen der Föderation auf die Dominion-Besatzerflotte von Betazed teil, wobei Lieutenant-Commander Mancharella mehrmals ihre Kommandobefähigung unter Beweis stellt.

2376 – Zu Beginn des Jahres begegnet Pasqualina Mancharella, bei einem Meeting im Hauptquartier der Sternenflotte, jenem Mann, dem sie im Jahr 2371 das Leben gerettet hat. Erst jetzt erfährt sie, dass er zum Geheimdienst der Sternenflotte gehört und dass er ihr auch jetzt seine wahre Identität nicht preisgeben darf. Im Laufe des Gesprächs zwischen ihnen findet die Spanierin heraus, dass er es war, der für ihre zwei letzten, vorzeitigen Beförderungen gesorgt hat, und sie verbietet sich vehement, dass er dies noch einmal macht. Danach lässt sie den Mann enttäuscht und wütend stehen.

2377 – Der Mann, den Pasqualina Mancharella nur als Frandor Kareth kennt, unternimmt einen Versuch in Kontakt mit ihr zu kommen. Doch die Spanierin unterbricht die Übertragung, ohne ihn zu Wort kommen zu lassen. Es gibt keinen weiteren Kontakt zwischen ihnen.

2378 – Tod der Mutter, bei einem Tauchunfall. Dieser Schicksalsschlag erschüttert Pasqualina Mancharella sehr, da sie gerade zu ihr ein besonders inniges Verhältnis gehabt hat. In der Folgezeit wirkt sie gelegentlich verschlossen und in sich gekehrt.

2379 - Pasqualina Mancharella wird zum Commander befördert und übernimmt den Posten des Ersten Offiziers an Bord der RALEIGH.

2381 – Als Commander Pasqualina Mancharella, Anfang Februar, erfährt, dass auf der
USS ICICLE / NCC-79823 der Posten des Ersten Offiziers vakant ist, bittet sie spontan um ihre Versetzung auf dieses Schiff. Bereits zur Zeit des Dominion-Kriegs hatte sie immer wieder den Namen des Captains dieses Schiffes, Tar´Kyren Dheran, fallen hören, wenn es um erfolgreiche Risiko-Einsätze ging. Nur selten zuvor ist sie auf ein Lebewesen neugieriger gewesen, als auf diesen Andorianer.
Nach dem ersten Einsatz für die 5.Taktische Flotte stellt Dheran den Erstkontakt zu dem humanoiden Volk der Cryllianer her, nachdem diese ihn, sie, und fünf weitere Offiziere von der ICICLE entführt haben. Nach anfänglichen Missverständnissen arbeiten die Sternenflottenoffiziere mit den Cryllianern zusammen, um eine Invasion der Milchstraße abzuwenden.
Im Juli des Jahres folgt die ICICLE dem Notruf der USS VALKYRIE / NCC-2042 ins Farrolan-System. Es gelingt, das schwer angeschlagene Schiff der EXCELSIOR-KLASSE zu retten und nach STRATEGICAL STARBASE 71 zu bringen.
Im Spätsommer fliegt die ICICLE, mit zwei weiteren Captains der 5.Taktischen Flotte an Bord, zur Erde, um das Konzept der Taktischen Flotten, an der Sternenflottenakademie vorzustellen. Dabei kommen sie und Dheran sich auch privat näher. Beide verbringen eine leidenschaftliche Nacht, im Haus ihres Vaters und sie führen fortan eine feste Beziehung miteinander.
Im Herbst des Jahres nimmt Pasqualina Mancharella an einem lebensgefährlichen Kommandounternehmen teil, ohne die wahren Zusammenhänge, die nur Admiral Torias Tarun und Captain Dheran bekannt sind, zu erahnen. Dabei kommt es im Anschluss zu Unstimmigkeiten zwischen ihr und Dheran.
Im November des Jahres trifft sie, auf der Station, überraschend mit Christian Sinemus zusammen, den sie im August des Jahres, während der Sektorenmeisterschaft im Degenfechten kennengelernt hat. Zur selben Zeit gelingt es ihr, den Zwist mit Dheran zu überwinden.

2382 - Während der Untersuchungen in dem System gelingt es Agenten des Spiegeluniversums, Commodore Dheran und Commander Mancharella zu entführen und, von der Besatzung der ICICLE unbemerkt, durch ihre Gegenparts aus dem Spiegeluniversum zu ersetzen.
Tar´Kyren Dheran und Pasqualina Mancharella werden ins Spiegeluniversum verschleppt und nach Farrolan IV gebracht, wo es eine Basis des Neuen Terranischen Imperiums gibt.
Nur wenig später durchfliegt ein Shuttle der Föderation, mit Konteradmiral Valand Kuehn an Bord, zufällig die Übergangszone, die sich noch nicht wieder vollständig geschlossen hat. Nach einigen riskanten Aktionen erfährt Valand Kuehn von ihrem hier sein. Nachdem er herausgefunden hat, wo sein Freund Tar´Kyren und sein XO gefangengehalten werden, macht er sich daran, sie, mit Hilfe von Ahy´Vilara Thren, die in diesem Universum noch lebt, zu befreien. Glücklich zurückgekehrt macht Konteradmiral Kuehn kurze Zeit später Admiral Torias Tarun einen gewagten Vorschlag um den festgenommenen Doppelgängern der beiden zurückgebrachten Sternenflottenoffiziere, wichtige Informationen zu entlocken. Im Zuge dieses Vorschlages, passt man Tar´Kyren Dherans und Pasqualina Mancharellas Aussehen ihren Ebenbildern aus dem Spiegeluniversum an und sperrt jeweils einen von ihnen zu seinem Partner aus dem Spiegeluniversum. Während Pasqualina Mancharella durch einen dummen Zufall von dem Tar´Kyren Dheran des Spiegeluniversums entlarvt, und beinahe umgebracht wird, gelingt es Tar´Kyren Dheran, der Pasqualina Mancharella des Spiegeluniversums, einige, für Valand Kuehn interessante, taktische und strategische Informationen zu entlocken, bevor auch sie die Intrige durchschaut.
Im Anschluss an diese Ereignisse kommt es zu Spannungen zwischen Christina Carey und Tar´Kyren Dheran, als ersichtlich wird, dass Christina mit dem Doppelgänger des Andorianers geschlafen hat, ohne zu merken, dass nicht er selbst es war. Beide trennen sich, nach einer heftigen und sehr emotionalen Auseinandersetzung. Während der nächsten Monate finden Pasqualina Mancharella und der Andorianer, den sie immer noch unvermindert liebt, wieder zueinander. Enttäuscht zieht sich Christian Sinemus von ihr zurück, was Pasqualina bedauert, da sie sehr viel für diesen sympathischen Mann übrig hat.

2383 - Immer wieder kommt es zu Spannungen zwischen Pasqualina und ihrem andorianischen Freund. Dies liegt nicht zuletzt an der Tatsache, dass Dheran und Christian Sinemus, während dieser Zeit, immer wieder heftig aneinander geraten und die Spanierin, die zu diesem Zeitpunkt wieder eine innige Freundschaft mit dem Österreicher verbindet, nichts unversucht lässt, um zu vermitteln.

2384 - Als im Frühsommer des Jahres die ENDEAVOUR, unter dem Kommando von Konteradmiral Christina Carey, bei einem Gefecht mit Kriegsschiffen der Außenwelt-Allianz beinahe völlig zerstört wird, bemerkt Pasqualina, an der Reaktion von Tar´Kyren Dheran darauf, dass sein Herz noch immer für die ehemalige Freundin schlägt. Bei diesem Gefecht wird Konteradmiral Carey schwer verwundet. Kurz darauf sucht der Andorianer ein offenes Gespräch mit ihr, an dessen Ende sich beide, emotional aber letztlich ohne Streit, voneinander trennen.
Pasqualina, die diese Entwicklung seit längerer Zeit schon gespürt hat, findet Trost bei Christian Sinemus. Der Wiener nähert sich ihr behutsam wieder etwas mehr an. In dieser Zeit spürt Pasqualina deutlich, dass sie die ganze Zeit über mehr als nur Freundschaft für Sinemus empfunden hat. Sinemus verhält sich jedoch zunächst abwartend, bis sie schließlich den ersten Schritt macht und ihm ihre Gefühle für ihn gesteht.

2386 - Pasqualina Mancharella wird zum Captain befördert. Im Zuge ihres neuen Ranges verlässt sie die ICICLE und übernimmt das Kommando über die USS IVANHOE / NCC-90127.
Gegen Ende des Jahres rettet sie Christina Carey, die auf dem Weg zu ihrer Hochzeit mit Tar´Kyren Dheran ist, das Leben. Sie fungiert als Dherans Trauzeuge, während der Zeremonie. An demselben, sehr emotional verlaufenden, Tag verlobt sie sich mit ihrem Freund, Christian Sinemus.

2388 - Im Herbst des Jahres heiraten Pasqualina Mancharella und Christian Sinemus, auf der Erde. Fortan trägt Pasqualina den Nachnamen ihres Mannes.

2389 – Zu Beginn des Jahr wird die IVANHOE in die Sektorenflotte-Rigel eingegliedert. Kommandeur dieser Einheit ist Konteradmiral Jaron Amaru Kembela.

2390 - Pasqualina Sinemus bringt Zwillinge zur Welt. Damit sie zunächst für die beiden Jungen da sein kann lässt sie sich bis Ende 2392 beurlauben. Das Paar Sinemus nennt die Jungen Robert und Rodrigo.

2393 – Zu Beginn des Jahres tritt Pasqualina Sinemus ihren Dienst auf der IVANHOE wieder an. Im Sommer wird sie zum Commodore befördert. Gleichzeitig übernimmt sie den Posten des Stellvertretenden Kommandeurs der Sektorenflotte-Rigel. Um die Kinder kümmert sich ihr Mann, der seit seiner schweren Verletzung gegen Ende des Krieges gegen die Außenwelt-Allianz nicht mehr im aktiven Dienst ist, sondern seinen Dienst im Stab beim Sternenflottenkommando versieht.

2396 - Pasqualina Sinemus wird erneut Mutter. Sie bringt eine Tochter zur Welt, die sie und ihr Mann, nach Pasqualinas verstorbener Mutter, Carmen nennen.

2398 - Das Paar Sinemus bekommt sein viertes Kind. Erneut ist es ein Mädchen, dass nach seiner Patentante auf den Namen Christina getauft wird.

2401 – Als es, während der Invasion der Kor-Naxa, zu den ersten Kampfhandlungen kommt, steht Pasqualina Sinemus, mittlerweile als Kommandeurin der Sektorenflotte-Rigel, im Rang eines Konteradmirals, mit an vorderster Front. Ihr Verband hilft sie überall da aus, wo es die Lage erfordert.

2423 – Konteradmiral Pasqualina Sinemus lehnt bis zu diesem Jahr zweimal eine Beförderung zum Vizeadmiral ab. Sie behält lieber das Kommando über die Sektorenflotte-Rigel, bis sie zum Ende des Jahres aus dem aktiven Dienst ausscheidet.

Disziplinare Vermerke:

  • - Eine Rüge wegen einer Kneipenschlägerei mit drei Zivilpersonen.

Auszeichnungen:

Spezielle Fähigkeiten:

  • - Pilotenausbildung: Kapitale Schiffe / Leichte Kreuzer / Shuttles / Jäger
  • - Sehr gute Führungsqualitäten
  • - Strategische Flottenführung
  • - Taktische Flottenführung

Zusatzausbildungen:

  • - Strategische Führung
  • - Taktische Führung
  • - Einzelkampf
  • - Nahkampf

Medizinische Akte:

  • - Keine besonderen Einträge

Charakter:

Pasqualina Mancharella gilt als sehr temperamentvoll, was mitunter verbunden ist mit einem gewissen Hang dazu launisch zu sein. Damit macht sie bereits zu Akademiezeiten jeder Andorianerin Ehre.
Bereits zu Schulzeiten zeigt sich, dass die Spanierin äußerst zielstrebig ist und ihre Ziele beharrlich verfolgt.
Sie lässt sich nur ungern etwas sagen und gilt deswegen als etwas eigenwillig. Dennoch sieht sie zumeist ein, wenn sie Unrecht hat und sie hat keine Probleme dies dann später offen zu zugeben.
Die Spanierin lacht gern und besitzt sehr viel Humor, der mitunter sehr sarkastisch sein kann, aber so gut wie nie in Zynismus umschlägt.
Sie selbst sieht eine ihrer größten Schwächen in ihrer Emotionalität, die sie nicht immer zu 100% unter Kontrolle hat. Dies zeigt sich bei einem Landurlaub, bei dem sie in eine Kneipenschlägerei verwickelt wird, die mit etwas mehr Beherrschung zu vermeiden gewesen wäre.
Ihre Ausstrahlung besitzt, nach Meinung vieler Menschen, das "gewisse Etwas", auch wenn die Wenigsten dies näher definieren können.
Pasqualina Mancharella gilt, bei ihren Kameraden und Freunden, als absolut loyal und verschwiegen. Mit dieser Art schafft sie ein Umfeld von Vertrauen.

Urkunden:

Offizierspatent, ausgestellt an der Akademie der Sternenflotte:

Urkunde-Mancharella1a720
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.