FANDOM


STARDUST-KLASSE
STARDUST01
Spezifikationen Föderation-Logo
Klassifizierung:

Schwerer Angriffskreuzer

Modell:

Ulrich Kuehn

Länge:

575 Meter

Antriebssystem
Antrieb (Allg.):

Warpantrieb

Reise-
geschwindigkeit:

Warp 8

Höchst-
geschwindigkeit:

Warp 9,99

Gondeln:

2

Verteidigung
Schilde:

Deflektor
Automodulierende Schilde

Panzerung:

Ablativgeneratoren

Strahlenwaffen:

Stream-Phaser

Torpedorampen:

6 Torpedorampen

Torpedo-Art/Anzahl:

Phasentorpedos (800)

Technisches
Hangaranzahl:

1 Heckhangar

Hangar:

Diverse Shuttles
Raumjäger der SKORPION-KLASSE

Historisches
In Dienst:

November 2382

Zugehörigkeit:

Vereinte Föderation der Planeten

Die ersten Pläne zum Bau einer neuen Angriffskreuzer-Klasse entstehen nach der Shinzon-Krise.

Bis zu diesem Zeitpunkt hat sich die Mehrheit der Abgeordneten des Föderationsrates, trotz des Beschlusses, die Taktischen Flotten in Dienst zu stellen, vehement gegen die Entwicklung einer reinen Kampfkreuzer-Klasse gesperrt.

Bereits im Frühjahr des Jahres 2381 nimmt man den Bau eines ersten Prototypen in Angriff und stellt ihn im Sommer des Jahres 2382 fertig. Es zeigt sich jedoch, dass das Konzept der neuen Bordsysteme in Kompaktbauweise bei einigen Systemen noch fehleranfällig ist, und es dauert bis zum November des Jahres, bis diese neue Raumschiff-Klasse in Serie gehen kann.

Dabei fließen zahlreiche waffen- und verteidigungstechnische Neuentwicklungen mit in den Bau dieser Raumschiff-Klasse mit ein. Darunter fallen unter Anderem die neu entwickelten Stream-Phaser, Phasen-Torpedos und die regenerative Panzerung.

Letztere beiden Systeme entwickelt die Föderation bis zum November des Jahres 2381, dank der Erkenntnisse, die man durch das Studium der, von der USS VOYAGER / NCC-74656 mitgebrachten Zukunftstechnik. Jedoch dauerte die Testphase, wegen der Fremdtechnik-Einflüsse deutlich länger, als bei anderen Raumschiff-Systemen, so dass sie erst im Frühsommer des Jahres 2382 bereitstehen.

Nachdem die USS STARDUST / NX-90120 erfolgreich, und unter größter Geheimhaltung, von Seiten der Sternenflotte, getestet worden ist, beginnt man in den Utopia-Planitia-Werften über dem Mars damit, die ersten fünf Serien-Kreuzer dieses Typs zu bauen.

Im Januar 2384 wird der fünfte dieser Angriffs-Kreuzer in Dienst gestellt. Dieses fünfte neue Serien-Raumschiff ist die USS MIDWINTER / NCC-90125. Das Kommando über dieses Raumschiff wird Captain Vilarai Ter´Kharyn übertragen, deren Veranlagungen sie für das Kommando über einen der neuen Kreuzer, nach Meinung ihrer Vorgesetzten, prädestiniert.

Bekannte Einsätze

  • Die MIDWINTER wird im Januar des Jahres 2384 nach DEEP SPACE NINE überführt, wo Captain Vilarai Ter´Kharyn das Kommando über diesen neuen Angriffs-Kreuzer übernimmt. Dabei wird der Andorianerin das Raumschiff von Konteradmiral Valand Kuehn persönlich übergeben. Gleichzeitig wird der Kreuzer der 5.Taktischen Flotte unterstellt.
    Der erste Auftrag der MIDWINTER besteht darin, die USS WINDTALKER / NCC-78370, bevor sie, wegen der deswegen immer fragiler werdenden Allianz mit den Romulanern zum Politikum werden kann, zum Mars zu eskortieren.
  • Zu Beginn des Jahres 2387 nimmt die MIDWINTER am Vorstoß in das Spiegeluniversum teil, um die von dort drohende Gefahr zu bannen.

Hinweis:

Das Konzept der STARDUST-KLASSE ist das geistige Eigentum von Ulrich Kuehn.

Jegliches Verwenden dieses Konzeptes ist ohne die SCHRIFTLICHE ERLAUBNIS des Copyright-Inhabers strengstens untersagt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.