Trekspace Wiki
Advertisement
Trekspace Wiki
Für die Fanfiction Star Trek - Unity One, Siehe STAR TREK - UNITY ONE


Ein Bild einer Unity-Station - Made by The Animaniac

Geschichte und Wissenswertes

Das UNITY Projekt, welches direkt nach dem Dominion-Krieg im Zusammenhang mit der Gründung der Taskforces in Angriff genommen wurde, markiert in vielerlei Hinsicht einen Meilenstein der Ingenieurskunst, die UNITY Raumkomplexe waren ein gewaltiger Kraftakt. Speziell UNITY ONE, welche in Zusammenarbeit mit klingonischen und romulanischen Ingenieuren entstanden ist, um den Cardassianischen Raum dauerhaft zu schützen und zu stabilisieren, wurde im Tendara-System, dem Nachbarsystem von Cardassia in einer erzreichen Asteroidenschale errichtet, die das gesamte System einschließt.

UNITY ONE ist nicht nur ein einfaches Raumdock. UNITY ONE und ihre Schwesterstationen sind auf Jahre völlig autonom operierende Einrichtungen, welche kaum oder gar nicht auf Versorgungslieferungen von Außen angewiesen sind. Sie dienen der Taskforce als Flottenstützpunkt, diplomatische Niederlassung, Forschungseinrichtung, Verwaltungsstation, Handelsposten und Heimstatt für viele Offiziere und Schiffe. Zu den UNITY Komplexen gehören außerdem Periferiestationen, wie 4 Werften, Erzraffinerien, Jägerstützpunkte, Verteidigungsgürtel, Subraumteleskope und Sensorphalanxen etc. Ein beeindruckender Fakt ist die verhältnismäßig kurze Bauzeit von 4 Jahren, da das Konzept und die fertigen Baupläne für diese Stationen bereits seit 2367, nach der Borgkrise, in den Datenbanken von Memory Alpha vorhanden waren, konnte sofort im Jahre 2376 mit dem Bau begonnen werden. Das Projekt wurde damals (2367) allerdings von der Operationsabteilung der Sternenflotte aufgrund der immensen Baukosten und Materialanforderungen eingestellt, bevor mit dem Bau begonnen werden konnte, sodass nur die Pläne übrig blieben.

Auch im Jahre 2381 wird an den UNITY Komplexen noch gebaut, allerdings waren die meisten bereits 2380 soweit betriebsbereit, dass sie ihre Arbeit aufnehmen konnten. Dies ist nicht zuletzt der herausragenden Leistungen der vielen Ingenieure und Arbeitscrews zu verdanken. Die Stationen des UNITY Typs sind die größten Raumeinrichtungen der Föderation und weisen neben ihren beeindruckenden Flottenkontigenten ein starkes Verteidigungspotenzial auf, welches die Stationen in die Lage versetzen, sich selbst auf Dauer gegen eine große feindliche Streitmacht zu verteidigen und die Stellung zu halten. UNITY ONE ist außerdem der Ausgangspunkt für medizinische und humanitäre Hilfeleistungen für Cardassia, die Planeten der ehemaligen Cardassianischen Union und deren Kolonien.

UNITY ONE zum Beispiel ist auch der Sitz des Gouverneurs von Cardassia, der die Besatzungsmacht verwaltet. Diese Position wird von Fleetadmiral Joran Jakur Belar bekleidet. Im beginnenden Jahr 2381 wird UNITY ONE Schauplatz eines Terroranschlages der Front Dominiontreuer Cardassianer (FDC), bei dem viele Zivilisten ums Leben kommen. Die Täter können allerdings gefasst werden, bevor es zu einem weiteren Anschlag kommt. UNITY ONE wird, solange Cardassia von der Föderation und ihrer Aliierten verwaltet und geschützt wird, immer ein verlockendes Angriffsziel bleiben und besitzt für alle 7 Schlüsselsektoren eine vitale strategische Bedeutung. Der Raumkomplex UNITY ONE ist die erste Verteidigungslinie gegen die Allianz der Gorn und Tholianer und verschafft der Sternenflotte nach wie vor genug Zeit, ihre durch das Dominion stark geschwächte Flotte wieder aufzubauen. Die Station ist die erste Raumstation des Unity Typs. Sie befindet sich im Tendara - System, einen Nachbarsystem von Cardassia. Sie fungiert als Stützpunkt der 5.Task-Force und als Sitz des Militärgouverneurs der cardassianischen Union. Auch ist sie ein zentraler Handels- und Verkehrsknotenpunkt in dem Sektor.

Besatzung

Führungsoffiziere

weitere Crewmitglieder

  • Lieutenant Commander Nella Darren (Stellvertretender Leiter Wissenschaft)
  • Lieutenant Senior-Grade Neela Laren (Ingenieur)

Besonderheiten

Missionsschiff

Wie einige andere Raumstationen verfügt auch UNITY ONE über ein Missionschiff. Das bedeutet, der Crew der Station steht ein Schiff zur Verfügung, wenn sie auf Missionen außerhalb gegen muss. In diesen Fall handelt es sich um die USS ESCORT / NCC-74200-A.

Verteidigung

Da sich im Tendarasystem ein Asteroidengürtel befindet, verfügt die Station über einen Ring aus Pulsphaserkanonen und Torpedowerfer, die auf diesen Asteroiden installiert wurden, als Perimeterverteidigung.

UNITY ONE in der Serie

2376: Es wird dem Bau der Station begonnen.

2380: Die Station wird verspätet eingeweiht, da der Kommandant kurz zuvor von den Gorn entführt wurde.

2381: Die Station steht unter schweren Beschuss durch die Gornflotte. Nur mit Hilfe klingonischer und romulanischer Verbände sowie Teilen der 5.Taskforce die nach der 2. Schlacht um Cardasia zurückkehren, kann die Station gehalten werden. Dennoch kommt es zu Schäden als ein Kreuzer der Gorn mit Gravitationsminen an Bord explodiert. (Star Trek Unity One - Invasion II).

Später kommt es zu einem Anschlag auf der Station, bei dem es auf vier Ebenen zu schweren Schäden kommt. (Star Trek Unity One - Terror auf UNITY ONE.)

Copyright Hinweis

  • Raumstationen vom "Unity Typ" und der Name "UNITY ONE" sind im Original Bestandteil des PC Spiels STAR TREK: STARFLEET COMMAND III. In beiden Fällen handelt es sich um geschützte Eigenbegriffe dieses Spiels.
  • In ihrem Aussehen ist die Raumstationen der Fanfiction Serie UNITY ONE von Thorsten Pick nicht identisch mit der im Namen übereinstimmenden Raumstation des PC Spiels STAR TREK: STARFLEET COMMAND III. Ebenfalls sind einige Fakten der Hintergrundgeschichte anders. Beispielsweise versuchten in STAR TREK: STARFLEET COMMAND III die Romulaner die Station zu zerstören,, während die Station in UNITY ONE von den Romulanern mit erbaut und betrieben wird.
Advertisement