FANDOM


Surak

Der Vulkanier Surak gilt als Vater der vulkanischen Philosophie der Abkehr von allen Emotionen. Zentrales Element der Lehre des überzeugten Pazifisten ist es, sich der Logik zu bedienen.

So gelingt es der vulkanischen Gesellschaft in der, wie Vulkanier es genannt haben, Zeit des Erwachens im 4. Jahrhundert, ihre gewalttätigen Konflikte zu überwinden.

Auch das UMUK-Prinzip - kurz für Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination, englische Abkürzung IDIC - geht auf Surak zurück.

Im Jahr 2154 erscheint Surak Jonathan Archer nach einer vorangegangenen Verschmelzung seines Geistes mit dem sterbenden Vulkanier Syrran, der die Katra von Surak in sich trägt. Dabei wird die Katra von Surak auf Archer übertragen und Archer sieht Surak in Visionen.

Surak erklärt Archer, wie es vor 1800 Jahren zur Zeit des Erwachens kam und er überträgt gleichfalls das Wissen auf ihn, wo das Kir'Shara zu finden ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.