FANDOM


Die Warpgondel, auch Antriebsgondel genannt, ist eine außerhalb eines Raumschiffes angebrachte langgestreckte Struktur und beherbergt die Warpspulen. Diese erzeugen das Warpfeld, dass das Fliegen mit Warpgeschwindigkeit ermöglicht.

Warpgondeln werden normalerweise in Paaren verwendet, um eine möglichst hohe Effizienz zu erzielen. Auf vielen Schiffen sind sie separiert vom Rumpf an Pylonen angebracht. Dies ist aber nicht zwingend notwendig. Aus taktischen Erwägungen werden sie auch direkt an den Rumpf wie bei der DEFIANT-KLASSE oder sogar in den Rumpf verlegt, wie es zum Beispiel bei cardassianischen Schiffen GALOR-KLASSE der Fall ist.

Durch die einzelne Speisung der Warpgondel mit Plasma durch Plasmainjektoren wird das Schiff gesteuert, die Gondeln sorgen dabei für den Vortrieb, aber auch durch verschiedene Leistungparameter der Steuerbord- oder Backbord-Gondel für die Steuerung des Schiffes.

An der Vorderseite der Gondel befindet sich außerdem noch der Bussard-Kollektor, mit dem Wasserstoff für den Antrieb gesammelt wird.

Bei Schiffen mit großen Warpgondeln befindet sich im Inneren der Gondel ein Kontrollraum, von dem aus man durch ein Fenster auf die Warpspulen blicken kann.


(Quelle: MEMORY ALPHA)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.