FANDOM


Weytahn

Weytahn ist ein Planet der Klasse D, der in den 2150ern unter andorianischer Kontrolle steht.

Der Planet, der von den Vulkaniern Paan Mokar genannt wird, liegt im Grenzgebiet des andorianischen und vulkanischen Territoriums und ist im Laufe der Zeit immer wieder Auslöser für Grenzstreitigkeiten zwischen beiden Völkern. Er ist etwa so groß wie der irdische Mond und beheimatet einen bösartigen, mutagenen Krankheitserreger, der für Menschen gefährlich ist. Vulkanier sind immun dagegen.

In den 2050ern beginnen die Andorianer Weytahn zu terraformieren. Sobald eine atembare Atmosphäre aufgebaut ist, beginnen die Andorianer mit der Besiedelung. Die Vulkanier befürchten, dass die Andorianer auf Weytahn einen Militärstützpunkt errichten wollen. Als dem Oberkommando eine Inspektion verweigert wird, annektierten die Vulkanier 2097 den Planeten und taufen ihn Paan Mokar. Sie treiben die Andorianer mit Gewalt in Flüchtlingslagern zusammen.

Es dauert acht Jahre bis die Andorianer und Vulkanier nach harten Gefechten vernichtend schlagen können. Alle Vulkanier auf dem Planet werden in der Folgezeit von den Andorianern getötet. Seit dieser Zeit steht der Planet alleinig unter andorianischer Kontrolle.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.